richtfest für 10 geförderte Wohnungen in zentraler Lage in Aalen

 

Auf vier Geschossen entstehen 10 Wohnungen mit 2 bis 4 Zimmer-Wohnungen in kompakter Bauweise mit optimalen Grundrissen. Die Wohnung im Erdgeschoss wird barrierefrei errichtet. Für die Mieter werden 10 Außenstellplätze, davon 8 überdacht, zur Verfügung stehen. Jede Wohnung erhält einen Abstellraum sowie Balkon oder Terrasse.

 

Das Gebäude wird als KFW-Effizienzhaus 55 mit hohem Energieeinsparpotential ausgeführt. Erzielt wird dies durch die Wahl der Außenwandkonstruktion, dem Einsatz moderner Heizungstechnik und einer Photovoltaikanlage.
Die Gebäudearchitektur zeichnet sich durch helle Fassaden und großzügige Glasflächen aus.

Die Mieten liegen aufgrund der Förderung durch die L-Bank 33 Prozent unter der ortsüblichen Neubauvergleichsmiete und dürfen nur an „Berechtigte“, d. h. Personen mit Wohnberechtigungsschein, vermietet werden.

OB Rentschler: Der Bau von geförderten Wohnungen ist an dieser Stelle sinnvoll und ist sich sicher, dass die künftigen Mieterinnen und Mieter die herausragende und zentrale Lage besonders schätzen werden. Die Anbindung an den ÖPNV ist gegeben, Supermarkt und Bäckerei befinden sich in unmittelbarer Nähe. Auch die Infrastruktur hinsichtlich Einkaufsmöglichkeiten, Schule und andere Dienstleister ist sehr gut.

Geschäftsführer Ihl: Das Objekt besticht durch seine gute Lage. Das Gelände südlich des Objektes – Dürrwiesen – hat sich zwischenzeitlich zu einem Naherholungsgebiet entwickelt. Mit dem heutigen Richtfest feiert die Wohnungsbau das vierte Richtfest in 2019 mit
140 Wohnungen und einem Invest von 40 Millionen Euro. In den kommenden zwei Jahren sind weitere 370 Wohnungen mit einem Volumen von 100 Mio. EUR geplant.
Er bedankt sich bei allen am Bau beteiligten Firmen für den reibungslosen Bauablauf.

Architekt Bennet Kayser: Die Arbeiten laufen planmäßig. Er bedankt sich beim Auftraggeber und den Handwerkern. Er erläutert im anschließenden Rundgang durch das Haus die Ausführung im Detail.

Text & Foto: © Wohnungsbau Aalen GmbH

Das Gebäude wird als KFW-Effizienzhaus 55 mit hohem Energieeinsparpotential ausgeführt. Erzielt wird dies durch die Wahl der Außenwandkonstruktion, dem Einsatz moderner Heizungstechnik und einer Photovoltaikanlage.

Die Gebäudearchitektur zeichnet sich durch helle Fassaden und großzügige Glasflächen aus.

Die Mieten liegen aufgrund der Förderung durch die L-Bank 33 Prozent unter der ortsüblichen Neubauvergleichsmiete und dürfen nur an „Berechtigte“, d. h. Personen mit Wohnberechtigungsschein, vermietet werden.

OB Rentschler: Der Bau von geförderten Wohnungen ist an dieser Stelle sinnvoll und ist sich sicher, dass die künftigen Mieterinnen und Mieter die herausragende und zentrale Lage besonders schätzen werden. Die Anbindung an den ÖPNV ist gegeben, Supermarkt und Bäckerei befinden sich in unmittelbarer Nähe. Auch die Infrastruktur hinsichtlich Einkaufsmöglichkeiten, Schule und andere Dienstleister ist sehr gut.

Geschäftsführer Ihl: Das Objekt besticht durch seine gute Lage. Das Gelände südlich des Objektes – Dürrwiesen – hat sich zwischenzeitlich zu einem Naherholungsgebiet entwickelt. Mit dem heutigen Richtfest feiert die Wohnungsbau das vierte Richtfest in 2019 mit
140 Wohnungen und einem Invest von 40 Millionen Euro. In den kommenden zwei Jahren sind weitere 370 Wohnungen mit einem Volumen von 100 Mio. EUR geplant.

Er bedankt sich bei allen am Bau beteiligten Firmen für den reibungslosen Bauablauf.

Architekt Bennet Kayser: Die Arbeiten laufen planmäßig. Er bedankt sich beim Auftraggeber und den Handwerkern. Er erläutert im anschließenden Rundgang durch das Haus die Ausführung im Detail.

KONTAKT

Wohnungsbau Aalen GmbH
Südlicher Stadtgraben 13
73430 Aalen

Telefon: 07361 9575-0
Telefax: 07361 9575-30
info@wohnungsbau-aalen.de

GESCHÄFTSZEITEN

Montag–Mittwoch
von 08.30 bis 17.00 Uhr

Donnerstag
von 08.30 bis 18.00 Uhr

Freitag
von 08.30 bis 12.00 Uhr

RECHTLICHES